Die Kolleg:innen des rheinland-pfälzischen Amateurtheaterverbandes haben kürzlich bzgl. einer aktuellen Abmahnwelle  im Zusammenhang mit Datenschutz und der Nutzung von Google Fonts auf Internetseiten informiert, wir zitieren:

“Es geht um die Nutzung von Google Fonts auf Webseiten z.B. von Mitgliedsbühnen. Wenn dies nicht auf dem eigenen Server gespeichert wurde, sondern „dynamisiert“ verwendet wird, bitte sofort aktiv werden und die „dynamisierte Nutzung“ beenden, da sie einen Datenschutzverstoß darstellen kann. Ein Gericht hatte es als einen Verstoß gegen die Datenschutz-Grundverordnung angesehen, wenn der Google-Dienst „Google Fonts“ dynamisch in eine Webseite eingebunden ist. In diesem Fall wird beim Aufruf der Internetseiten (z.B. eines Theaters) automatisch auch die IP-Adresse der Geräte des Besuchers an Google übertragen, ohne dass zuvor eine Einwilligung eingeholt wird.

Zu tun ist Folgendes:
Webmaster sollten sofort prüfen, ob die Webseite eine solche dynamische Einbindung von Google-Schriften nutzt / ob der Browser eines Besuchers Eurer Webseite Kontakt zu einem Google-Server aufnimmt. Insbesondere kommt hier der Google-Dienst „Google Analytics“ in Betracht. Wahrscheinlich nutzen die meisten Bühnen diesen Dienst ohnehin nicht. Auf jeden Fall empfehlen wir, entweder ein Cookiebanner einzusetzen oder Google Analytics einfach nicht mehr einzubinden. Entweder könnt Ihr Eure IT-Fachleute zu Rate ziehen oder aber von Eurem Webseiten-Anbieter verlangen, dass er Euch ein datenschutzsichereres Produkt anbietet, also beispielsweise dafür Sorge trägt, dass der genannte Google-Dienst nicht mehr eingebunden ist.”

Für weitere Infos siehe den einschlägigen Artikel auf der Fachseite “www.haufe.de”.

Der LABW hat seine Website umgehend entsprechend überprüft. Im Falle von Fragen und / oder Beratungsbedarf bitte jederzeit gerne an den LABW wenden unter raphael.wohlfahrt@amateurtheater-bw.de.  Es liegen Handlungshilfen usw. vor.

Wir bedanken uns bei den Kolleg:innen des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V. sowie des Bundes Deutscher Amateurtheater e.V.