Amateurtheater Online – geht das? Und wenn ja, wie? » 22. März 2021

Lade Kurse
  • Diese kurs hat bereits stattgefunden.

Amateurtheater Online – geht das? Und wenn ja, wie?

Mo, 22. März 2021, 18:30-21:30 | 12 Teilnehmer max | Kurs-ID: 6560D-hae-0321a | ab 20,00€

2020 war das Jahr der Veranstaltungsabsagen – sowohl im Kulturbereich als auch in der Wirtschaft. Gleichzeitig war es aber auch das Jahr, in dem neue virtuelle und hybride Veranstaltungsformate aus dem Boden geschossen sind: Vorträge, Messen, Konferenzen oder Barcamps fanden ebenso ihren Weg in den virtuellen Raum wie Escape-Rooms, Whiskytastings, Zaubershows, Poetry-Slams, Konzerte – oder natürlich auch Theaterformate. Nach der ersten Sturm-und-Drang Phase stellen sich nun gerade mit Blick auf das Amateurtheater die folgenden Fragen:

  • Welche Formate funktionieren online – und welche nicht?
  • Was sind die Erfolgsfaktoren speziell für Theaterformate?
  • Was kann für eine Produktion im Amateurbereich machbar und sinnvoll sein?
  • Welche technischen Aspekte müssen berücksichtigt werden?
  • Und: Welche Formate werden auch in der Zeit “danach” Bestand behalten?

  • Im Workshop werden wir gemeinsam versuchen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Wenn es bereits konkrete Ideen oder Projekte gibt, können diese im Workshop natürlich gerne diskutiert werden.

    Sabine Häcker ist Diplom-Kommunikationswissenschaftlerin und arbeitet seit über 15 Jahren im Event- und Marketingbereich – anfangs bei einer Agentur für Teamevents und Outdoor Trainings, später in internationalen Software-Unternehmen und bei der Daimler AG, und heute als Leiterin Messe-, Schulungs- und Eventmanagement bei der JUMO GmbH & Co. KG in Fulda. Im Amateurtheater ist sie langen Jahren aktiv – insbesondere bei der Theatergruppe der Universität Hohenheim, bei Theater2Go im Kulturkabinett (KKT) Stuttgart, und heute als Mit-Gründerin des Improtheaters “Die Spontanisten” in Fulda. Im Lockdown 2020 wirkte sie beim “Online Theaterexperiment ONTER” mit, das mit dem Corona-Spezialpreis „Theater Kreativ Digital“ des Verbandes Hessischer Amateurtheater ausgezeichnet wurde.

    Teilnahmebeitrag:
    20,00 Euro (LABW-Mitglied, inkl. LABW-Einzelmitglied)
    40,00 Euro (Mitglied eines BDAT-Verbandes außerhalb Baden-Württembergs und Kooperationspartner des LABW)
    65,00 Euro (Nicht-Mitglied)

    Der Teilnahmebeitrag versteht sich pro Person, nicht pro zugeschaltetem PC/Tablet/Smartphone.

    Bitte melden Sie hier Ihre Teilnahme an

    • Hidden
    • Hidden
    • Hidden
    • Teilnehmer-Daten (Inkl. Ihren)
      Hidden