Geld bringt die Welt zum Drehen – und die Amateurtheater zum Spielen

Es ist wieder so weit: Ab sofort ist wieder das Einreichen von Anträgen auf Fördermittel für Amateurtheaterinszenierungen und sonstige -projekte möglich, Einreichschluss ist der 01. Oktober 2022!

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst stellt jährlich finanzielle Mittel zur Förderung der Amateurtheater Baden-Württembergs zur Verfügung. Der LABW verwaltet und schüttet diese aus. Eine Mitgliedschaft im LABW ist nicht nötig, um einen Antrag zu stellen / um Fördermittel zu erhalten.

Fördermittelkategorien, in denen Anträge gestellt werden können, sind „Innenraumtheater“, „Kulturelle Bildung“, „Freilichttheater“, „Besondere Projekte“ (jeweils über das Antragsformular „Projektmaßnahmen“), „Internationale Spielbegegnungen“, „Festivals und Theatertage“, „Kooperation Schule – Verein“. Einreichschluss für die Anträge ist Samstag, 01. Oktober 2022. Die Projekte dürfen zum Datum des Antragseingangs noch nicht begonnen haben. Anträge im Bereich „Bildungsmaßnahmen“ können ganzjährig eingereicht werden. 

Alle Informationen zu den Fördermittelrichtlinien sowie alle Formulare findet ihr hier auf unserer Website.

Bitte meldet euch im Falle von Fragen oder Unklarheiten jederzeit unter zuschuesse@amateurtheater-bw.de oder telefonisch.

Foto: Gerhard Killet, spiel-betrieb, “Genannt Gospodin”