P02-17 Spielrituale

Ideen, Anregungen, Impulse für das eigene Schaffen

Referentin: Margrit Gysin, Figurentheaterspielerin, Heilpädagogin, Puppenspieltherapeutin, Dozentin, Leiterin der Weiterbildung Figurenspiel an der Zürcher Hochschule der Künste, Erzieherin, Liestal

Was ist die animalistische Spielform? Welche Bedeutung haben Rituale und Wiederholungen? Das Seminar geht der Bedeutung des Rituals als wichtigem Element des Spiels nach. Es werden Situationen, Handlungen, Worte, Gesten und Gesang erschaffen und ein wiederholbarer Ablauf gestaltet. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf der Rhythmisierung von motorischen, mechanischen und sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten, die die Dozentin mit den Teilnehmenden einübt.


Dieses Seminar ist testatfähig im Rahmen des BDAT Fortbildungsprogramms im Modul Schauspiel - Theaterformen III.


Freitag, 12.05.2017, 14:00 Uhr

Samstag, 13.05.2017

Sonntag, 14.05.2017

Den konkreten zeitlichen Rahmen entnehmen Sie bitte dem Begleitschreiben.

Alter: ab 18 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6

Anmeldeschluss: 12.04.2017

Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte
Erwin-Kern-Straße 1-3
79252 Stegen

ACHTUNG! In der Druckausgabe unserer Fortbildungsbroschüre steht auf Seite 20, dass der Kurs von Frau Gysin in Ravensburg stattfindet - das ist falsch. Er findet, wie oben geschrieben, in Freiburg-Stegen statt. Unseren Druckfehler bitten wir zu entschuldigen. 

Nichts.


Ort: Freiburg-Stegen

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014