P01-18 Objekttheater

Referent: Raphael Mürle, Pforzheim, Dipl.-Puppenspieler

Das Spiel mit Objekten ist ein ziemlich neuer und moderner Zweig im Bereich des Figurentheaters. Statt mit gestalteten Figuren wird auf der Bühne mit Gebrauchsgegenständen, Fundstücken, Naturgegenständen oder Materialien hantiert.
Der Prozess, wie aus einem toten Gegenstand eine lebendige Rollendarstellung wird, ist ein sehr spannender. Die Objekte bringen vieles mit - von ihrer Materialbeschaffenheit, ihren ursprünglichen Funktionen und ihren Assoziationsfeldern.
Diese Eigenschaften können direkt in die Rollengestaltung mit integriert oder gebrochen werden. Anhand verschiedener Gegenstände wird die Wirkung von Objekten untersucht und nach und nach in eine Rollenkonzeption eingearbeitet. Kleine erarbeitete Szenen sollen am Ende des Seminars das Objekttheater anschaulich machen.

Teilnahmegebühren:

30,00 € (LABW-Mitglieder)
40,00 € (Mitglieder anderer Landesverbände und Kooperationspartner)
95,00 € (Nichtmitglieder)


Dieses Seminar ist testatfähig im Rahmen des BDAT Fortbildungsprogramms im Modul Schauspiel – Theaterformen III.


Freitag, 11.05.2018 - 17:00

Sonntag, 13.05.2018 - 16:00

Konkreter zeitlicher Rahmen und Ablauf werden noch bekannt gegeben.

Alter: ab 18 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6 

Anmeldeschluss: 11.04.2018

Freie Schule Diefenbach
Burrainstraße 20
75447 Sternenfels

Voraussetzungen:

Keine

Mitbringen:

Es wird gebeten, möglichst ein bis zwei Gegenstände mitzubringen.


Ort: Freie Schule Diefenbach

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014