52-18 Clown sein? Bühnenclown sein?

Workshop zur Figur des Clowns im Schauspiel, auf der Bühne und sonstigen "Einsatzorten": Eine Annäherung!

Referentin: Ann Dargles, Schauspielerin, Regisseurin, Dozentin

Schöner scheitern: Clowns, Narren, Überlebenskünstlerinnen und -künstler am Rande des Abgrunds stolpern und siegen mit Wonne. Diese thematischen Orientierungspunkte bieten eine Menge Material für die Arbeit am Clown und einen Zugang zu handfester Alltagstragik und Alltagskomik. Handlung und Sprache sind gleichermaßen wichtig. Wie die gesamte grundständige Ausbildung erfordert dieser Workshop eine intensive Figurenarbeit orientiert an der Eigenart und den Fähigkeiten des/der jeweiligen Spielers bzw. Spielerin, eine Menge szenisches Zusammenspiel sowie eine Schulung der Ensemblefertigkeiten. Die Clownshaltung, das Clownshandwerk und ein solides Schauspiel- und Tanzhandwerk sind die wichtigsten Grundlagen für die Erarbeitung einer Clownsfigur für die Bühne und alle anderen Einsatzorte. Durch eine Reihe praktischer Übungen plus einiger theoretischer, auch theaterkonzeptioneller Ergänzungen können TeilnehmerInnen sich für die Arbeit am Clown ein „handfestes“ Bild machen. Und sie können sicher Einiges in ihre individuelle Theaterarbeit mitnehmen und integrieren.

Teilnahmegebühren:

30,00 € (LABW-Mitglieder)
40,00 € (Mitglieder anderer Landesverbände und Kooperationspartner)
95,00 € (Nichtmitglieder)


Dieses Seminar ist testatfähig im Rahmen des BDAT Fortbildungsprogramms im Modul Schauspiel - Theaterformen II.


Freitag, 25.05.2018 - 19:00

Sonntag, 27.05.2018 - 16:00

Konkreter zeitlicher Rahmen und Ablauf werden noch bekannt gegeben.

Alter: ab 18 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 12 

Anmeldeschluss: 25.04.2018

LAG TheaterPädagogik Baden-Württemberg e.V.
Heppstraße 99/1
72770 Reutlingen

Voraussetzungen:

Günstig wirken sich aus:
- Bühnenerfahrung
- keine Scheu vor Bewegung
- Bereitschaft, sich persönlich einzubringen
Tipp:
Vor dem Kurs auf
www.clownsschule-darmstadt.de einlesen!

Mitbringen:
Eine Fähigkeit aus dem privaten oder beruflichen Alltag, die ich gut kann und ein oder mehrere Gegenstände, die für die Ausübung dieser Fähigkeit benötigt werden. Bequeme Kleidung, Essen und Trinken, ein Paar Nicht-Alltagsschuhe, Lust auf die gemeinsame Arbeit.


Ort: LAG TheaterPädagogik Baden-Württemberg e.V.

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014