112-18 Auf zum Triumph! ZUSATZKURS AUFGRUND HOHER NACHFRAGE

Ein Regisseur kann alles... verändern

Referent: Jürgen von Bülow, Stuttgart, Regisseur, Schriftsteller, Dozent 

Ein/e gute/r RegisseurIn kann eine Theatergruppe über sich hinauswachsen lassen. Er/Sie kann ausverkaufte Vorstellungen ermöglichen und Aufsehen erregen – beim Publikum, in der Presse, bei den TheaterkollegInnen. Nur: Wie wird man „ein/e gute/r RegisseurIn“? An guter Regie hängt ungeheuer viel – in diesem Seminar erfährt man von den Geheimnissen erfolgreichen Inszenierens. Hierzu inszeniert der Workshop-Leiter selbst, mit und vor allen Teilnehmenden. Dieses Live-Inszenieren wird ausführlich besprochen. Anschließend werden Filmausschnitte der erarbeiteten Szenen gezeigt, sie helfen der dramaturgischen Analyse.

U. a. werden folgende Fragen beantwortet: Wann unterbreche ich meine SchauspielerInnen? Wie gehe ich mit dem Raum um, wie mit „schwierigen“ SchauspielerInnen? Was macht die Kunst des Theaters so anders als die des Romans oder des Films?

Am Ende sollen die TeilnehmerInnen selbst in der Lage sein, Gruppen zu führen und Theaterstücke zu inszenieren. Natürlich können die TeilnehmerInnen auch selbst Szenen erarbeiten. Der theoretische Teil dieses Aufbaukurses befasst sich mit der Stückauswahl, Rollenbesetzung, Textanalyse, Strichfassung, Probenökonomie. Welche Aufgaben obliegen dabei der Regie, der Assistenz, den Ensemble, etc.?

Teilnahmegebühren:

30,00 € (LABW-Mitglieder)
40,00 € (Mitglieder anderer Landesverbände und Kooperationspartner)
95,00 € (Nichtmitglieder)


Dieses Seminar ist testatfähig im Rahmen des BDAT-Fortbildungsprogramms im Modul Regie – Dramaturgie und Regie (Teil 1 oder Teil 2).


Samstag, 17.11.2018 - 10:00

Sonntag, 18.11.2018 - 17:00

Konkreter zeitlicher Rahmen und Ablauf werden noch bekannt gegeben.

Alter: ab 18 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 12 

Anmeldeschluss: 17.10.2018

Euro-Forum Katharinensaal der Universität Hohenheim
Kirchnerstraße 3
70599 Stuttgart-Hohenheim

 

Voraussetzungen:

Die Teilnehmer sollen bereits auf einer Bühne gestanden oder bei einer Theaterproduktion mitgewirkt haben.

Mitbringen:

Nichts.


Ort: Universität Hohenheim

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014