41-17 Hat man Töne!

Grundlagen der Tontechnik im Amateurtheater

Referenten: David Horn, Dipl.-Toningenieur, Rheinstetten und Frank Willmann, Dipl. Ing. Theater- und Veranstaltungstechnik, Pforzheim

Inhalt: Passiv, Aktiv, Richt-Charakteristik, Lavalier-, Mikro, Feedback – kaum ein Bereich der Theatertechnik spricht soviel Fach-Chinesisch wie die Tontechnik. Kaum ein Bereich macht aber auch in Theaterproduktionen so viel Ärger und Probleme, hört doch jeder Besucher sofort, wenn’s pfeift oder rauscht.

Methode: Die Fortbildung soll Grundlagen für den Live-Einsatz vermitteln. Klärung der Frage, welche Technik benötigt wird (Lautsprecher, Tonpulte, Einspielgeräte, Mikrofone...).

Ziel: Der Schwerpunkt liegt auf den Anforderungen des Sprechtheaters (Geräuscheinspielungen, Sprachverstärkung, Begleitmusik).

Kursgebühren für das dreitägige Seminar:

30,00 € (LABW-Mitglieder)
40,00 € (Mitglieder anderer Landesverbände und Kooperationspartner)
90,00 € (Nichtmitglieder)


Dieses Seminar ist testatfähig im Rahmen des BDAT Fortbildungsprogramms im Modul Technik – Tontechnik


Samstag, 29.04.2017 - 10:00 Uhr

Sonntag, 30.04.2017

Montag, 01.05.2017

Den konkreten zeitlichen Rahmen entnehmen Sie bitte dem Begleitschreiben.

Alter: ab 18 Jahre

Teilnehmerzahl: mind. 6 / max. 20

Anmeldeschluss: 29.03.2017

Kulturhaus Osterfeld e.V.
Osterfeldstraße 12
75172 Pforzheim

  • Schreibzeug
  • Kleidung, die staubig werden kann
  • gute Laune und viel Zeit

Ort: Pforzheim

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014