Aktuelle Informationen - Details

Infos für Großveranstaltungen

von Raphael Wohlfahrt

während Corona-Pandemie

Liebe Bühnenvorstände,

seit einigen Tagen erreichen uns gehäuft Anfragen, wie Theatergruppen als Veranstalter_innen von Veranstaltungen wie Festivals oder Aufführungen mit der Corona-Pandemie umgehen sollten.

Wie Sie wissen, dürfen wir als Verband weder eine Rechtsberatung vornehmen noch rechtgültige Auskünfte geben. Allerdings hat das Robert-Koch-Institut vor einigen Tagen eine Handreichung zum Thema veröffentlicht, die wir Ihnen hiermit weiterleiten und an die auch wir uns in unserer täglichen Praxis halten: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risiko_Grossveranstaltungen.pdf?__blob=publicationFile.

Folgender Passus sticht dabei ins Auge:
„Die Zuständigkeit zur Veranlassung von Maßnahmen für Veranstaltungen obliegt den Veranstaltern sowie den lokalen Behörden vor Ort. Grundsätzlich ist möglich, die Veranstaltung durchzuführen, unter Auflagen zu erlauben, das Format anzupassen, aber auch die Verschiebung oder Streichung der Veranstaltung sind möglich.“

D.h., sollten Sie unsicher sein, ob und wie Ihre Veranstaltung durchzuführen sei, wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt Ihres Stadt- / Landkreises. Dies sind die zuständigen Behörden. Diesen sollte i.d.R. eine Liste des Robert-Koch-Instituts mit Risikofaktoren vorliegen, die die Risikoeinschätzung Ihrer Veranstaltung erleichtert. Eine Übersicht über die baden-württembergischen Gesundheitsämter finden Sie hier: https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/OEGD_BW/Gesundheitsaemter/Seiten/default.aspx

 

Zudem gibt es auch eine offizielle Seite des Ministeriums für Soziales und Integration, die Empfehlungen herausgegeben sowie sinnvolle Links zusammengestellt haben: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Wir freuen uns, von Ihren Erfahrungen zu hören und sind wie gewohnt für Sie erreichbar.
Des Weiteren legen wir Ihnen die gestrige Regierungserklärung von Gesundheitsminister Spahn ans Herz, in der er zuallervorderst um Besonnenheit in der Bevölkerung wirbt: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/reden/regierungserklaerung-coronavirus.html / https://www.youtube.com/watch?v=h-FGLJJ0TDI.

So möchten wir auch mit seinen Worten schließen und Ihnen stress- und panikarme Tage wünschen: „In der aktuellen Lage wird es deshalb umso wichtiger sein, dass wir besonnen bleiben, dass wir zusammenhalten und dass wir bereit sind, einander auch unter Stress zu vertrauen.“

Herzliche Grüße
das Team der LABW-Geschäftsstelle

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014