Bund Deutscher Amateurtheater

Der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) ist einer der größten Interessenverbände für die Darstellenden Künste in Europa. Er wurde 1892 unter dem Namen „Verband der Privat-Theater-Vereine Deutschlands“ in Berlin gegründet. Als öffentlich anerkannter und geförderter Dachverband vertritt der BDAT das deutsche Amateurtheater auf nationaler und internationaler Ebene in Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft. Die Basis seines kultur- und bildungspolitischen Handelns bilden heute rund 2.400 Theaterensembles, die sich über die Mitgliedsverbände dem BDAT angeschlossen haben. Auch der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. ist Mitglied im BDAT.

Das Testat-Modul des BDAT

Theaterbegeisterte können sich für spezielle Fortbildungs-module im Amateurtheater qualifizieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Zertifizierungen „Spielleitung im Amateurtheater“ und „Schauspiel im Amateurtheater“ zu erlangen.

Weiterlesen...

Fortbildungsprogramm und Kursangebot

Im Zentrum der Weiterbildung im BDAT steht das „Fortbildungs-programm Amateurtheater“. Das Kursangebot des BDAT beruht neben regelmäßig stattfindenden bundesweiten Angeboten insbesondere auch auf Kursen der Mitgliedsverbände.

Zum Fortbildungsprogramm und Kursangebot des BDAT

Multiplikatorenfortbildung Kinder und Jugend

Die Schulung findet einmal jährlich am Himmalfahrtswochenende in Wetzlar statt. Das Workshop-Wochenende ist eine wichtige Plattform, um sich im Bereich Kinder- und Jugendtheater auszutauschen. Dabei liegt der Schwerpunkt im Wechsel auf Kinder- und auf Jugendtheater.

Weiterlesen...


Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014