Aktuelle Informationen - Details

Fachtag Mundarttheater

von Raphael Wohlfahrt

"Mundarttheater und Heimat"

Wofür steht Mundart auf der Bühne, was transportiert sie? Und was hat das mit dem derzeit hochpopulären Begriff "Heimat" zu tun? Wir gehen diesen Fragen gemeinsam mit Ihnen auf den Grund!

Asperg – Für alle Aktiven im und Interessierten am nichtberuflichen Theater sowie am Dialekt veranstaltet der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg (LABW) e.V. am Sa, 23. und So, 24. März in Kooperation mit der Schwaben-Bühne e.V. einen zweitägigen Fachtag zum Thema „Mundarttheater und Heimat“ in den Räumlichkeiten der Schwaben-Bühne in Asperg. Neben dem schwäbisch-alemannischen Liedermacher Pius Jauch, dem Mundartautor Arno Boas und dem Schüler Luis Schneck ist Gerlinde Kretschmann, die Ehefrau des Ministerpräsidenten, zu Gast.


Zusätzlich zu Workshops zu den Themen „Stücke zu eigen machen: Strichfassung und Textbearbeitung“, „Regionalisierung von Stücken“, „Nachwuchsarbeit in der Mundart“ und „Theater im Ländlichen Raum“ sind Diskussionsformate sowie ein Interviewpanel zum Veranstaltungsthema geboten. Die Regisseure Jürgen von Bülow und Rüdiger Erk diskutieren hier mit den oben genannten Gästen über die Mundart, ihren Stellenwert in der Gesellschaft sowie die Rolle, die das Amateurtheater in ihrer Bewahrung und Förderung spielen kann.

Der erfahrene Amateurschauspieler und -regisseur Roland Röller, Leiter des Arbeitskreises Mundarttheater im LABW, sagt dazu: „Dialekt ist ein immens wichtiger Teil von kultureller Identität und transportiert einzigartige Emotionen. Aber er ist kein verknöchertes Relikt der Vergangenheit, sondern kann einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Gegenwart und Zukunft leisten. Als Arbeitskreis Mundarttheater haben wir uns sehr gefreut, dass Herr Ministerpräsident Kretschmann im Dezember mit seiner Dialekttagung im Neuen Schloss so ein öffentlichkeitswirksames Bekenntnis zur Mundart geleistet hat. Wir freuen uns sehr, seiner Gattin und unseren anderen Gästen nun gemeinsam mit den teilnehmenden Spielerinnen und Spielern, Regisseurinnen und Regisseuren und allen Interessierten einen Eindruck davon verschaffen zu dürfen, wie eng verbunden Theater und Mundart sind. Ganz besonders danken möchten wir Werner Müller und seinem Team der Schwaben-Bühne, für die gemeinsame Ausrichtung des Fachtages und die engmaschige und vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Vorbereitung.“


Die zweitägige Veranstaltung dient auch als Vernetzungsplattform für alle in der Sparte Aktiven und Interessierten. Zum Abschluss des Programms am Samstag führt die gastgebende Schwaben-Bühne für alle Teilnehmenden ihr Stück „Wellness uff em Baurehof“ auf.


Den Ablauf des Fachtages finden Sie oben und den vollständigen Flyer zum Fachtag zum Download hier. Melden Sie sich bis zum 04. März hier an. Eine Mitgliedschaft im LABW ist für die Teilnahme keine Voraussetzung.

Zurück

© Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. 2014